Projekte und Aktivitäten an unserer Schule

Projektarbeit ist ein unverzichtbares Element in der Haupt- und Realschule. Projekte und ihre Präsentation im Unterricht leisten einen Beitrag zur ganzheitlichen Entwicklung der Jugendlichen. Dabei lernen sie, wie man komplexe und problemorientierte Aufgaben gemeinsam bewältigen kann und können für ihr späteres Berufsleben Kompetenzen entwickeln, die sowohl fachlich als auch sozial von Bedeutung sind.

 

Zu unseren wichtigen Projekten gehört auch die Brandschutzerziehung in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Rödelheim im Rahmen des Chemieunterrichts (8. Klasse). Erwähnenswert ist auch die Veranstaltung zur Suchtprävention mit der Fachstelle Prävention (Biologie Klasse 7), das AIDS Mobil  (Biologie Klasse 9) zur AIDS Prävention und die Zusammenarbeit mit der Frauenärztin Frau Dr. Fries, die in den Klassen 6 und 9 eine zweistündige Mädchensprechstunde durchführt.

Projektwoche
Gruppe: Wandgestaltung

 

Im Zeitraum vom 27.–29.6.2017 hatten sich knapp 20 Schüler aus den 7.–9.Klassen für dieses Projekt entschieden.


Frau Schlier hatte schon bei der ersten Besprechung viele Ideen, die die Schüler auch gern übernommen hätten (z.B.: Der lange Weg nach Santa Cruz, MOMO, Die Schattennähmaschine. usw.). Die Wand gegenüber des Mehrzweckgebäudes, die vor 10 Jahren von Schülern bemalt wurde, sollte verschönert werden.

 

Das Wetter machte uns leider einen Strich durch die Planung, sodass wir kurzfristig umdisponieren mussten und beschlossen die zwei Klasssenräume der neuen fünften Klassen zu gestalten.

 

Vielen Dank dem Förderverein, der als Sponsor, dieser Änderung kurzfristig zustimmte. Fast alle Schüler waren hoch motiviert und erledigten ihre Aufgaben hervorragend: Es gab die „Weißmacher“, die „Ausbesserer“, die „Lackfarben“, die „Kleber“ und die, die überall einsetzbar waren. Neben diesen Fleißigen fielen die Drückeberger , die es leider auch gab, nicht so ins Gewicht ...

 

Nach zwei Tagen waren beide Räume im dritten Stock bezugsfertig. Der letzte Tag war fürs Aufräumen und Putzen gedacht. Sicher würde ein Fachbetrieb noch viele Mängel entdecken, aber wer hätte geglaubt, dass eine Gruppe 14–15-Jähriger solch ein Projekt stemmt?


Ein besonderer Dank an: Dilwan, Raymond, Luca, Mike, Philip, Delawar, Ahmad,Nariman und Musie!

Mikroskopiertage

Jedes Jahr werden unsere Sechstklässler zu kleinen Forschern ausgebildet.Es gilt einen ganzen Schultag lang die Kunst des Mikroskopierens und genauen Betrachtens zu erlernen. Präparate werden angefertigt, untersucht und wissenschaftlich abgezeichnet. Am Ende schafft jeder seinen Mikroskopier-Führerschein.

Besuch einer Gerichtsverhandlung

Ein Thema im Powi-Unterricht heißt "Jugend und Recht" und beinhaltet den Besuch einer Gerichtsverhandlung.Nach einem Antrag heißt es einige Wochen warten und dann bekommt man eine Einladung als Zuhörer.

 

Am 23.2.ab 9:30 Uhr nahm die 7a an einer Verhandlung teil.Schon die ausgiebeigen Kontrollen wie am Flughafen vor der Verhandlung waren aufregend.Wir nahmen am Prosess gegen einen jungen Mann teil, dem vorgeworfen wurde , 4 Wochen zuvor einer Frau abends in der Nähe des SKY-LINE-PLAZA, die Handtasche entwendet zu haben.

 

Trotz Zeugenaussagen konnte ihm die Tat nicht nachgewiesen werden, er wurde frei gelassen... Vielen Dank an den Anwalt, der sich die Zeit nahm unsere Fragen zu beantworten.

 

Allein die Atmosphäre in so einem Gerichtsgebäude ist etwas Besonderes und dieser Tag war es auch.Wir können allen Klassen nur empfehlen, sich solch ein Erlebnis nicht entgehen zu lassen... Das Abschlussfoto entstand vor dem Gerichtsgebäude in Frankfurt.

 

Die Klasse 7a

Michael Ende

❯❯
Es gibt manchmal im Lauf der Welt besondere Augenblicke (...), wo es sich ergibt, dass alle Dinge und Wesen, bis zu den fernsten Sternen hinauf, in ganz einmaliger Weise zusammenwirken, so dass etwas geschehen kann, was weder vorher noch nachher je möglich wäre. Leider verstehen die Menschen sich im allgemeinen nicht darauf, sie zu nützen, und so gehen die Sternstunden oft unbemerkt vorüber. Aber wenn es jemand gibt, der sie erkennt, dann geschehen große Dinge.
❮❮

Michael Andreas Helmuth Ende
(* 12. November 1929 in Garmisch; † 28. August 1995 in Filderstadt) war ein deutscher Schriftsteller.

Er zählt zu den erfolgreichsten deutschen Jugendbuchautoren. Bücher wie "Die unendliche Geschichte", "Momo" und "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer" waren internationale Erfolge und wurden vielfach für Film, Fernsehen und Theater adaptiert. Endes Werke verkauften sich über dreißig Millionen Mal und wurden in über vierzig Sprachen übersetzt.

(Quelle: Wikipedia)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Michael-Ende-Schule